Menu

Das Spargeljahr: Frühjahr

Auf dem Bild sieht man die Spargelwurzel, die im Laufe der Zeit bis zu 6m lang werden kann. In der Mitte ist die Spargelkrone. Aus ihr wachsen die Spargeltriebe heraus, die dann geerntet werden.

Die erste Ernte ist zwei Jahre nach der Pflanzung, weil die Spargelstöcke groß und kräftig genug sein müssen um die Ernte unbeschadet zu überstehen.

Mit der Pflanzmaschine werden die Wurzelstöcke gesetzt.

Feld auf der Spargelinsel Im Hintergrund sieht man den Hungerturm und Kirche von Bad Abbach.

Spargelanbau : Aufdämmen – Bifänge machen : Biolandhof KeilDas Spargeljahr:
Aufdämmen – Bifänge machen

Zwei Jahre nach dem Pflanzen erfolgt die erste Ernte des weißen Spargels. Weiß bleibt der Spargel nur, wenn er unter der Erde ist und keine Sonne sieht, sonst wird er violett und grün. 

Weil man weißen Spargel ernten will, wird über der Wurzel ein Damm aufgeschüttet und der Weg des Spargeltriebes zur Oberfläche verlängert. Die Erddämme – so genannte Bifänge sieht man im Bild.

 

Das Spargeljahr: Folien

Die Spargeldämme werden mit schwarz – weißer Folie bedeckt, damit sich die Erde schneller erwärmt. Für uns als Biohof ist aber die Hauptsache, dass unter die Folie kein Licht gelangt und damit kein Unkraut wachsen kann. – d.h. die Bifänge bleiben sauber. Unkraut behindert die Ernte erheblich.

Einen kleinen Teil unserer Spargelfelder bedecken wir im Frühjahr mit Flies um die Ernte zu verfrühen.